Bibliothek, kleines Lexikon - Dein Wegweiser für Gesundheit, Wohlbefinden und bewußtes Leben

Körper-Geist und Seele
Spirit in unserer Region
Direkt zum Seiteninhalt
z.B. Aura?
Das Wort hast du schon mal gehört . . . aber was genau ist das?
Fachausdrücke gibt es so einige, auch in der „ganzheitlichen Welt“ . . . den einen oder anderen versuchen wir für Sie verständlich zu beschreiben.
Die Bibliotheke ist in der Entstehungsphase und noch lange nicht komplett. Aber es wächst und solltest du Fragen zu einem Begriff haben oder gar einen ergänzenden Beitrag dazu leisten können, würden wir uns über eine Mail an info@koerper-geistundseele.de   freuen. Schauen Sie doch einfach mal wieder vorbei. Sicherlich erhalten Sie hier auch wieder den einen oder anderen neuen Fachbegriff und oder Vorträge sowie weitere interessante Inhalte.
A B C E G H M N R S
AKUPUNKTUR
ist eine Behandlungsmethode der traditionellen chinesischen Medizin (TCM).
Hierbei wird eine therapeutische Wirkung durch Nadelstiche in bestimmte Punkte, die auf definierten Leitbahnen (Meridianen) liegen, erzielt. Ein gestörter Energiefluss, der im Sinne der TCM für die Entstehung von Erkrankungen verantwortlich ist, wird aufgelöst.
Von Ralf Otto - Eifel

AURA
Den  menschlichen Körper hüllen so genannte Energiekörper ein. Diese  Schichten liegen auf dem Körper wie Schutzhüllen und werden von sehr  unterschiedlichen Energien durchströmt. Heute kann man diese farbigen  Energiekörper wie Regebogenhäute bildlich darstellen und dabei  Störungen, wie Blockaden aufzeigen.
Von Horst Leuwer - Eifel

AUFSTELLUNG
Aufstellungen  (Familien-Aufstellung; System-Aufstellung): Probleme treten oftmals  nicht isoliert sondern im Zusammenhang mit dem jeweiligen System auf.  Eine Aufstellung bietet die Möglichkeit, mit Hilfe von Stellvertretern  (Repräsentanten) diese Verstrickungen sichtbar zu machen und zu  entwirren. Dazu stellt der Ratsuchende eben diese Repräsentanten nach  seinem inneren Bild im Raum auf. Diese Stellvertreter können stehen für  Familienmitglieder, Kollegen, Sorgen, Körpersymptome – aber auch für die  Lösung, die gefunden werden soll (z.B. Lebensfreude oder Gesundheit).  So erhält der Ratsuchende einen Überblick über seine Situation und die  Lösungsmöglichkeiten. Dabei geht es nicht um ein verstandesmäßiges  Erfassen der Situation sondern um ein gefühlsmäßiges Erfahren und  Erleben. Dies geschieht immer mit achtsamer Begleitung durch eine Therapeuten oder Systemischen Berater.
Von Andrea Stark - Eifel

AYURVEDA
Wörtlich übersetzt bedeutet Ayurveda „Lebensweisheit oder Lebenswissenschaft.“ Der Begriff stammt aus dem indischen Sanskrit und setzt sich aus den Wörtern Ayus (Leben) und Veda (Wissen) zusammen. Ayurveda ist eine Kombination aus Erfahrunswerten und Philosophie, die sich auf die für menschliche Gesundheit und Krankheit wichtigen physischen, mentalen, emotionalen und spirituellen Aspekte konzentriert. Dadurch hat Ayurveda einen ganzheitlichen Anspruch. David Frawley, ein zeitgenössischer amerikanischer AyurvedaExperte, schreibt: Die Grundregel lautet: Was immer wir selbst tun können, um unsere eigene Gesundheit zu stärken, wirkt besser, als das, was andere für uns tun.

In der Typologie spricht man von unterschiedlichen Temperamenten oder Lebensenergien, den soganannten Doshas:
  • Vata (Luftelement)
  • Pitta (Feuerelement)
  • Kapha (Erdelement)

Zentrale Elemente des Ayurveda sind:
  • Ayurveda Massage und Reinigungstechniken
  • Die fundierte Ernährungslehre
  • Spirituelle Yogapraxis
  • Kenntnisreiche Pflanzenheilkunde
Von Regina Friedrich - Eifel
Zurück zum Seiteninhalt